Schulschließung infolge der Corona-Krise
(Update 30.03.2020):

Das Wilhelm-Hofmann-Gymnasium ist seit Montag, dem 16. März 2020, zunächst bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020, geschlossen. Nach heutigem Stand soll ab Montag, dem 20. April 2020, das ist der 1. Schultag nach den Osterferien, wieder regulärer Unterricht stattfinden. Es gibt derzeit keine anderslautende Regelung.

Selbstverständlich sind Schulleitung, Sekretariate und Hausmeisterei auch während der Schließungstage vormittags telefonisch und per Mail erreichbar.

Im Bedarfsfall wird eine „Notfallbetreuung“ für Schülerinnen und Schüler eingerichtet, die nicht (!) anderweitig betreut werden können. Nähere Informationen dazu: [hier].

Am 27. März 2020 hat die Bildungsministerin, Frau Dr. Hubig, ein Schreiben „An alle Eltern in Rheinland-Pfalz“, das ich Ihnen [hier] zur Kenntnis gebe. In diesem Schreiben wird auch angekündigt, dass derzeit Regelungen zur Leistungsfeststellung und ‑bewertung erarbeitet werden, die gelten werden in der verbleibenden Zeit des Schuljahres, wenn die Schulen wieder geöffnet sind. Selbstverständlich werden wir diese Regelungen nach Erscheinen auch an Sie weitergeben.

Die Schulschließung hat weitreichende Konsequenzen für die außerunter­richtlichen Ereignisse an unserer Schule. Auch Veranstaltungen, die das Schulleben traditionell bestimmen, müssen unabhängig von der Dauer der Schulschließung abgesagt werden: das Big-Band-Konzert am Sonntag, dem 29. März 2020, und das Schulkonzert am Montag, dem 30. März 2020, der Austausch mit unseren französischen Partnerschulen vom 01. April bis zum 08. April 2020, die Aufführung der Theater-AG am Samstag, den 25. April 2020, die Aufführungen des diesjährigen Musicals am Freitag, dem 15. Mai 2020, und am Samstag, dem 16. Mai 2020, samt der dazu gehörenden Probentage vom 06. Mai bis zum 10. Mai 2020 sowie die Studienfahrt der 10. Klassen nach Verdun, Frankreich, am Samstag, dem 06. Juni 2020.

Auch der für Montag, den 27. April 2020, vorgesehene Studientag des Kollegiums muss auf einen noch nicht näher bestimmten Zeitpunkt verschoben werden.

Besonders schmerzlich ist es auch, dass die Klassenfahrten der 10. Kassen und die Studienfahrten der 12. Jahrgangsstufe in der Woche vom 15. Juni bis zum 19. Juni 2020 ausfallen müssen und zwar unabhängig davon, wann die Schulen wieder den regulären Schulbetrieb aufnehmen werden. Berechtigte Stornierungskosten wird das Land übernehmen.

Alle ausfallenden Termine sind in der [Terminübersicht] auf der Homepage unserer Schule entsprechend gekennzeichnet.

Wir halten Sie an dieser Stelle über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden!

Th. Guckenbiehl

(Schulleiter)

[Hier] kommen Sie zu der normalen Startseite unserer HomePage.