Studieninformation durch Ehemalige des Wilhelm-Hofmann-Gymnasiums (03.07.2015)

Trotz anstehender Klausuren und laufendem Semester kamen am Freitag, dem 3. Juli 2015, fünf Absolventen des Wilhelm-Hofmann-Gymnasiums in ihre alte Schule , um den heutigen Schülerinnen und Schülern der MSS 12 Einblicke in ihre jeweiligen Studiengänge zu geben.

Mittels der „Schnürsenkelfrage“ machte Julia Koch (Abitur 2010) den zukünftigen Abiturienten das Mathematikstudium schmackhaft.

Auf besonderes Interesse stieß vor allem bei den naturwissenschaftlich interessierten Schülern der von Anne Ruschig vorgestellte duale Studiengang „Chemieingenieurwesen“.

Viele Fragen hatten die Schüler an Theresa Kapell, die die  Möglichkeit der Studienfinanzierung über ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung präsentierte.

Wer sich für Kultur, Politik, Wirtschaft und Sprachen interessiert und die Welt kennenlernen will, für den könnte der Studiengang „European Studies“, den Judith Guckenbiehl vorstellte, genau das Richtige sein.

Zum Abschluss schilderte Nils Weiler  auf humorvolle Art - mit kleinen Rückblicken auf seine  nicht so arbeitsintensive, aber erlebnisreiche Schulzeit - das Medizinstudium vor. Dieses wird er im Oktober mit dem 2. Staatsexamen an der TU Dresden abschließen.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]