Ein Vormittag im Druckhaus der Rhein-Zeitung (22.10.2018)

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Die Welt der Zeitungen“ besuchte die Klasse 8b am Dienstag, dem 17. Oktober 2018 zusammen mit ihren Lehrern Frau Zils und Herr Noweski das Druckhaus der Rhein-Zeitung in Koblenz- Metternich. Zunächst erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die Geschichte der Rhein-Zeitung. Hier war es besonders spannend zu hören, dass es die Rhein-Zeitung bereits seit 1946 gibt und diese bereits seit 2001 als E-Paper zu erhalten ist.

Nach einer kleinen Stärkung begann dann die Führung durch das Druckhaus, das so groß wie vier Fußballfelder ist. Auf der ersten Station der Führung wurden die Papierrollen, die zur Herstellung der Zeitung verwendet werden, betrachtet. Diese können bis zu 3 Tonnen schwer sein und kosten jeweils mindestens 500 Euro. Die Papierrollen aus dem Lager werden mit Hilfe von Robotern vollautomatisch zur nächsten Station gebracht. Dieser Programmpunkt hat die Schülerinnen und Schüler besonders beeindruckt.

Danach besuchten wir die Plattenbelichtung und erfuhren, dass hier die Qualität jeder Seite begutachtet wird. Anhand von Zeitungsartikeln wurden uns verschiedene Farbtypen gezeigt.

Im Anschluss konnten wir auf einer Aussichtsplattform die Druckermaschine betrachten, die aus drei Etagen besteht. Die Zeitungen laufen dort mit einer Geschwindigkeit von 46 km/h vorbei, so dass in einer Sekunde bis zu 35 vollständige Exemplare gedruckt werden können.

Am Ende der Besichtigung kamen wir in die Transporthalle, in der nachts die LKWs zur Abholung der Zeitungen bereitstehen, um diese dann zu den Zulieferern zu bringen. Wir erfuhren, dass hier ein zeitgenaues Arbeiten sehr wichtig ist.

Nachdem sich die Klasse nun sehr viel mit Zeitungen und Zeitungstexten auseinandergesetzt hat, bildet der Besuch des Druckhauses ein schöner Abschluss der Unterrichtsreihe und der Blick auf die Zeitung am Frühstückstisch hat sich sicherlich ein wenig verändert.



 

[alle Schnappschüsse anzeigen]