Europa hautnah erleben- Abiturienten in Straßburg (17.09.2018)

Der Leistungskurs und der Grundkurs des Faches Französisch der MSS 13 nutzte während einer 3-tägigen Exkursion nach Straßburg die Gelegenheit, seinen sprachlichen sowie kulturellen Horizont zu erweitern. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Kursleitern Frau Conze und Herr Zorn.

Nach einer mehrstündigen Hinreise waren alle Teilnehmer hoch motiviert, eine solch interessante Stadt näher kennenzulernen.

Eine abendliche Stadtführung, die aus dem Durchlaufen von verwinkelten Gassen, der Analyse der typischen Architektur der Region und der Besichtigung der größten Käseglocke der Welt bestand, verschaffte den angehenden Abiturienten erste Einblicke in das harmonische Stadtbild.

Bei anhaltend sommerlichem Wetter verbrachte man den zweiten Tag der lehrreichen Exkursion mit einer Besichtigung des Münsters, eines der ältesten Kirchengebäude der europäischen Kulturgeschichte. Das Erklimmen der über 300 Stufen des Turms war seine Anstrengung wert, da man von der Plattform des Münsters einen grandiosen Blick in die Weiten der Stadt genießen kann. Dieses römisch-katholische Gotteshaus verbindet wie auch Straßburg selbst die deutschen und französischen Kultureinflüsse. Eine anschließende offene Panorama-Bootsfahrt verschaffte außerdem einen formidablen Eindruck des Stadtflairs: La Petite France als das charmanteste Stadtviertel beeindruckt täglich zahlreiche Touristen. Der Rest des Tages stand der Gruppe frei zur Verfügung, sodass sie die Gelegenheit nutzte, um schmackhafte kulinarische Spezialitäten wie die berühmt-berüchtigte Tarte flambée (Flammkuchen) oder Choucroute (Sauerkraut) zu verzehren.

Den Höhepunkt der Exkursion präsentierte der Besuch im Europaparlament. Die Schülerinnen und Schüler erlebten eine brandaktuelle und spannende Debatte und hatten die Chance, die anwesenden Abgeordneten, darunter an diesem Tag auch der griechische Premierminister Alexis Tsipras, hautnah zu erleben. In einem persönlichen Gespräch mit dem CDU-Europaabgeordneten Dr. Werner Langen stellten die neugierigen Teilnehmer ihre Fragen zum Thema Politik sowie zum Leben eines Politikers. Mit seiner offenen und ehrlichen Art brachte er ihnen viele wissenswerte Antworten und Erläuterungen nahe.

 

Am Ende der kurzen Reise in diese entzückende Stadt waren alle Anwesenden begeistert und überaus froh, solche Erfahrungen während ihrer Schulzeit am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium sammeln zu können.

 

Maren Harbeck (MSS 13)



 

[alle Schnappschüsse anzeigen]