Englisch-Leistungskurs 2 der MSS machte London "unsicher" (17.10.2017)

Gleich zu Beginn der Herbstferien machte sich der Englisch-Leistungskurs 2 der MSS 13 auf zu einer dreitägigen Exkursion nach London. Begleitet von ihrem Kursleiter Fabian Zorn wartete ein buntes Programm in der englischen Metropole auf die 15 Schülerinnen und Schüler.

Ausgestattet mit Städtepass und Travelcard ging es am ersten Tag (30.09.17) nach dem Check-in im Hotel in den Stadtteil Westminster. Nach dem Besuch der Kathedrale Westminster Abbey und einer Bootsfahrt auf der Themse vom Big Ben bis zur Tower Bridge trauten sich alle Teilnehmer in die London Bridge Experience. Das dortige Gruselkabinett machte seinem Namen alle Ehre und trug zur allgemeinen Belustigung der Gruppe bei.

Am nächsten Morgen (01.10.17) stand ein weiteres Highlight der Fahrt auf dem Programm: die Erkundung Londons auf einer geführten Fahrradtour. Dabei gab sich Fremdenführer Jasper alle Mühe, die Gruppe sicher zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu führen und gleichzeitig mit zahlreichen Informationen zu versorgen. So sah man die Straßenkünstler am Covent Garden und den Wachwechsel am Buckingham Palace aus nächster Nähe. Den Nachmittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen: Die Geschichtsinteressierten besichtigten das ehemalige Kriegsschiff HMS Belfast, die Fußballer das Stadion des FC Chelsea und die Schwindelfreien wagten sich auf das bekannte Riesenrad London Eye.

Am dritten und letzten Tag der Exkursion (02.10.17) begab sich die Gruppe auf die Spuren von William Shakespeare und besuchte mit dem Shakespeare Globe dessen berühmtes Theater. Den kulturellen Abschluss der Fahrt bildete dann der gemeinsame Besuch des Towers.

Neben dem kulturellen Programm blieb zwischendurch aber auch noch etwas Freizeit, sei es zum Shoppen in der Oxford Street oder zum Essen von Fish & Chips in einem Londoner Pub.

Am Ende der dreitägigen Fahrt waren sich alle einig: Die London-Exkursion war ein tolles Erlebnis!

 

 

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]